studytravel

London im Low-Budget besuchen

Verfasst von am 22 Oct 2019

Wo kann man in London essen gehen, ohne danach völlig pleite zu sein? Das ist eine sehr typische Frage, die sich die viele Austauschschüler stellen, die einen Englisch Sprachkurs in der Hauptstadt von England machen. Wir alle wissen, dass London einer der teuersten Städte Englands ist, aber nichtsdestotrotz gibt es Möglichkeiten, die es verhindern beim Herbeirufen der Rechnung aus allen Wolken zu fallen. Im Folgenden werden wir einige interessante Ratschläge vorstellen, die sehr hilfreich sein können.

Es ist möglich in London für wenig Geld essen zu gehen! Wir erklären dir wie

Wenn du an einem von unseren Sprachkursen im Ausland teilnimmst, hast du die Möglichkeit in der Cafeteria von unseren Partnerschulen in London zu essen. Die beste Cafeteria ist ohne lang zu überlegen, die Cafeteria in unserer Sprachschule in St. Giles Colleges. Dort kannst jegliches Essen für die Hälfte des Geldes bekommen, wie auf der Straße bekommen. Wenn du Schüler/in dieser Schule bist, kannst du von diesen Service profitieren. Werfe einen Blick auf den unten aufgelisteten Menuplan: 

london


Verpasse auf keinen Fall das indonesische „Street Food“

Es ist möglich in London für wenig Geld essen zu gehen -Wir erklären dir wie.
Verpasse auf keinen Fall das indonesische „Street Food“
Mache dir keine Sorgen! Du  musst in London nicht aus der Mülltonne essen und wirst auch nicht verhungern! In den verschiedenen Straßenlokalen oder in einen der indonesischen Restaurants lässt es sich gut spreisen. In der multikulturellen Stadt London lässt es sich super gut Essen verschiedener Kulturen probieren (deutsches, griechisches, italienisches, russisches oder chinesisches Essen, etc)
Verpasse auf keinen Fall das indonesische „Street Food“
Im Folgenden findest du die bekanntesten Märkte, die du in London besichtigen kannst, wenn du einen unserer Sprachkurse machst.
Borough Market, der bekannteste Markt überhaupt, direkt in der Nähe der bekannten London Brigde. Dort musst du unbedingt hingehen. Es ist einer der bekanntesten Touristenattraktionen überhaupt. Falls du einen unserer Englischkurse an der Sprachschule „Malvern House“ oder „Giles College“ machen solltest bist du nicht weit von dem internationales Markt erntfernt. Mit der Metro sind es nur 20 Minuten Fahrzeit. (Malvern House: Linie Northern Line, St. Giles Collges: Jubilee Linie)
Maltby St. Market (Ropewalk): Auf diesen Markt finden sich größtenteils selbstgemachte und handgefertigte Produkte. Wenn du den Borough Markt besuchen solltest, lohnt es sich ebenfalls einen Abstecher auf den Maltby St. Market zu machen, da die sich nur 20 Minuten zu Fuß voneinander entfernt befinden.
Southbank Centre Marktet: Dieser Markt befindet sich circa 25 Minuten zu Fuß von dem Borough Market entfernt und ist ein Muss für alle Liebhaber vom süßen Gebäck und guten Kaffee.
Hier findest du eine sehr interessante Stadtkarte mit den wichtigsten Märkten, die du bei deinem Sprachaufenthalt in London auf jeden Fall besuchen solltest.
(BILD)
 
Wenn du an einem von unseren Sprachkursen im Ausland teilnimmst, hast du die Möglichkeit in der Cafeteria von unseren Partnerschulen in London zu essen. Die beste Cafeteria ist ohne lang zu überlegen, die Cafeteria in unserer Sprachschule in St. Giles Colleges. Dort kannst jegliches Essen für die Hälfte des Geldes bekommen, wie auf der Straße bekommen. Wenn du Schüler/in dieser Schule bist, kannst du von diesen Service profitieren. Werfe einen Blick auf den unten aufgelisteten Menuplan:
(BILD)
Mache dir keine Sorgen! Du  musst in London nicht aus der Mülltonne essen und wirst auch nicht verhungern! In den verschiedenen Straßenlokalen oder in einen der indonesischen Restaurants lässt es sich gut spreisen. In der multikulturellen Stadt London lässt es sich super gut Essen verschiedener Kulturen probieren (deutsches, griechisches, italienisches, russisches oder chinesisches Essen, etc)
London ist die perfekte Stadt, um internationales Essen aus verschiedenen Ländern wie Vietnam, Korea, Malaysia, der Türkei, Indien, China und den Nahen Osten. Ein Menü mit zwei verschiedenen Gerichten in einem internationalen Restaurant kostet circa 10-15 Pounds pro Person und ist für die Stadt London ein sehr angemessener Preis.
Wenn du in einem Restaurant in London für wenig Geld essen gehen willst, solltest du auf jeden Fall keine alkoholischen Getränke bestellen. Die alkoholischen Getränke sind besonders teuer, da es in London eine extra Steuer auf Alkohol gibt. Außerdem sind viele Restaurants seit einigen Jahren der Meinung, dass Softgetränke schlechte für die Gesundheit sind und diese somit einen extra Aufpreise von den Restaurants bekommen. Deshalb empfehlen wir Ihnen immer stilles Wasser zu bestellen, da es das kostensfünstigste ist. Wenn Sie Leitungswasser bestellen möchten, werden Sie mit einem freundlichen Grinsen die Anwort zu hören bekommen, dass dies nicht möglich ist. 
Es ist kein Witz, es stimmt wirklich. Die englischen Supermärkte verfügen über eine große Auswahl an verschiedenen Gerichten. Sie brauchen noch nicht einmal zu kochen. Internationales oder Nationales Essen kann ganz einfach für circa 3 bis 5 Pfund gekauft werden und muss nur noch in der Mikrowelle erwärmt werden. Wenn Sie weniger bezahlen möchten, haben Sie die Möglichkeit täglich bis kurz vor Ladenschluss zu warten und somit von zahlreichen Angeboten zu profitieren, in denen die Supermärkte teilweise die Gerichte auf bis zu 50 % reduzieren. Sie könnten sich beispielsweise mehrere Gerichte kaufen und diese im Kühlschrank lagern.
Wenn Sie in London sind müssen Sie unbedingt das traditionelle English Breakfast probieren müssen. Es handelt sich von einem sehr deftigen Frühstück mit gebackenen Bohnen, Bacon, Spiegelei, Würstchen, gebratenen Pilzen und Tomaten. Herzhafte Frühstücker werden dieses Gericht lieben. Um das Englische Frühstück so autentisch wie möglich zu gestalten, eignet sich perfekt zum traditionellen English Breakfast ein lovely cup of tea. Das typische Gericht, können Sie zu jeder Tageszeit genießen. Das Gericht kostet circa zwischen 4 und 6 Pfund und beinhaltet einen Tee.
Eine sogenannte „Taste Card“ Karte der Verkostung, bietet Ihnen Rabatte, bei denen Sie bis zu 50% sparen. Die Karte kostet um die 100 Pfund aber es gibt verschiedene Angebote, in denen die Karte bereits für circa 30 Pfund angeboten wird. Der Kauf dieser Karte lohnt sich wirklich sehr, denn Sie sparen jede Menge Geld ein.
Der bekannte Pub ist und bleibt eine sehr günstige Variante essen zu gehen. In den Pub´s wird täglich ein anderes  Tagesgericht angeboten. Außerdem gibt es verschiedene Gerichte, bei denen bereits ein Getränk oder ein Nachtisch mit inbegriffen sind. In einem Pub können Sie für circa 10-15 € sehr lecker essen gehen.
Wenn Sie Ihr bestelltes Essen mal nicht aufessen können, besteht die Möglichkeit  sich den Rest zum mitnehmen einpacken zu lassen. Sie können den Kellner ganz einfach um eine „doggy bag“ bitten und bekommen somit ihr Essen in eine Tüte eingepackt und können dieses beispielsweise am nächsten Tag erneut essen.
Es ist gesetzlich vorgeschrieben, dass alle Restaurante draußen vor der Tür eine Menükarte stehen haben müssen. Wir empfehlen ihnen diese vorher immer gründlich zu lesen und zu gucken, ob folgende Richtlinie „discretionary service“ vorhanden ist. Diese Richtlinie besagt, dass die Restaurants ihnen das Trinkgeld bereits mit in die Rechnung mit einrechnen und der Preis ihrer Rechnung somit auf 10 -12% steigt. Mehrere Restaurants profitieren auf diese Weise und machen die Rechnung teurer. Bitte beachten Sie, dass es in England keine Pflicht ist Trinkgeld zu zahlen. Allerdings, wenn die Restaurants diese Regel als Kommentar in ihren Menus stehen haben, müssen Sie diese bedingungslos akzeptieren.
Wir hoffen, dass ihnen dieser Artikel geholfen hat und ihnen hilfreiche Tipps gibt, diese sie bei dem nächsten Besuch oder Englisch Sprachreise nach London anwenden können. Wenn Sie noch weitere hilfreiche Tipps und Tricks haben, mit denen man sinnvoll Geld sparen kann, teilen Sie uns diese gerne.

Mache dir keine Sorgen! Du  musst in London nicht aus der Mülltonne essen und wirst auch nicht verhungern! In den verschiedenen Straßenlokalen oder in einen der indonesischen Restaurants lässt es sich gut spreisen. In der multikulturellen Stadt London lässt es sich super gut Essen verschiedener Kulturen probieren (deutsches, griechisches, italienisches, russisches oder chinesisches Essen, etc)

Im Folgenden findest du die bekanntesten Märkte, die du in London besichtigen kannst, wenn du einen unserer Sprachkurse machst.

Borough Market, der bekannteste Markt überhaupt, direkt in der Nähe der bekannten London Brigde. Dort musst du unbedingt hingehen. Es ist einer der bekanntesten Touristenattraktionen überhaupt. Falls du einen unserer Englischkurse an der Sprachschule „Malvern House“ oder „Giles College“ machen solltest bist du nicht weit von dem internationales Markt erntfernt. Mit der Metro sind es nur 20 Minuten Fahrzeit. (Malvern House: Linie Northern Line, St. Giles Collges: Jubilee Linie)

Maltby St Market (Ropewalk): Auf diesen Markt finden sich größtenteils selbstgemachte und handgefertigte Produkte. Wenn du den Borough Markt besuchen solltest, lohnt es sich ebenfalls einen Abstecher auf den Maltby St. Market zu machen, da die sich nur 20 Minuten zu Fuß voneinander entfernt befinden.

Southbank Centre Marktet: Dieser Markt befindet sich circa 25 Minuten zu Fuß von dem Borough Market entfernt und ist ein Muss für alle Liebhaber vom süßen Gebäck und guten Kaffee.

Hier findest du eine sehr interessante Stadtkarte mit den wichtigsten Märkten, die du bei deiner Sprachreise in London auf jeden Fall besuchen solltest.

Besuche London und probiere die internationale Küche

London ist die perfekte Stadt, um internationales Essen aus verschiedenen Ländern wie Vietnam, Korea, Malaysia, der Türkei, Indien, China und den Nahen Osten. Ein Menü mit zwei verschiedenen Gerichten in einem internationalen Restaurant kostet circa 10-15 Pounds pro Person und ist für die Stadt London ein sehr angemessener Preis.

Ein hilfreicher Tipp für einen Restaurant Besuch in London

Wenn du in einem Restaurant in London für wenig Geld essen gehen willst, solltest du auf jeden Fall keine alkoholischen Getränke bestellen. Die alkoholischen Getränke sind besonders teuer, da es in London eine extra Steuer auf Alkohol gibt. Außerdem sind viele Restaurants seit einigen Jahren der Meinung, dass Softgetränke schlechte für die Gesundheit sind und diese somit einen extra Aufpreise von den Restaurants bekommen. Deshalb empfehlen wir Ihnen immer stilles Wasser zu bestellen, da es das kostensfünstigste ist. Wenn Sie Leitungswasser bestellen möchten, werden Sie mit einem freundlichen Grinsen die Anwort zu hören bekommen, dass dies nicht möglich ist.

Man kann gut für wenig Geld in den Supermärkten in London essen gehen

Es ist kein Witz, es stimmt wirklich. Die englischen Supermärkte verfügen über eine große Auswahl an verschiedenen Gerichten. Du brauchst noch nicht einmal zu kochen. Internationales oder Nationales Essen kann ganz einfach für circa 3 bis 5 Pfund gekauft werden und muss nur noch in der Mikrowelle erwärmt werden. Wenn du weniger bezahlen möchtest, hast du die Möglichkeit täglich bis kurz vor Ladenschluss zu warten und somit von zahlreichen Angeboten zu profitieren, in denen die Supermärkte teilweise die Gerichte auf bis zu 50 % reduzieren. Du kannst dir beispielsweise mehrere Gerichte kaufen und diese im Kühlschrank lagern.

Probiere ein typisch englisches Frühstück

Wenn du in London bist musst du unbedingt das traditionelle English Breakfast probieren. Es handelt sich von einem sehr deftigen Frühstück mit gebackenen Bohnen, Bacon, Spiegelei, Würstchen, gebratenen Pilzen und Tomaten. Herzhafte Frühstücker werden dieses Gericht lieben. Um das Englische Frühstück so autentisch wie möglich zu gestalten, eignet sich perfekt zum traditionellen English Breakfast ein lovely cup of tea. Das typische Gericht, kannst du zu jeder Tageszeit genießen. Das Gericht kostet circa zwischen 4 und 6 Pfund und beinhaltet teilweise einen Tee.

london


Kaufe dir eine „Taste Card“

Eine sogenannte „Taste Card“ Karte der Verkostung, bietet dir Rabatte, bei denen du bis zu 50% sparen kannst. Die Karte kostet um die 100 Pfund aber es gibt verschiedene Angebote, in denen die Karte bereits für circa 30 Pfund angeboten wird. Der Kauf dieser Karte lohnt sich wirklich sehr, denn du sparst jede Menge Geld ein.

Essen in einem typischen Pub in London.

Der bekannte Pub ist und bleibt eine sehr günstige Variante, um Essen zu gehen. In den Pub´s wird täglich ein anderes  Tagesgericht angeboten. Außerdem gibt es verschiedene Gerichte, bei denen bereits ein Getränk oder ein Nachtisch mit inbegriffen sind. In einem Pub kann man für circa 10-15 € sehr lecker essen gehen.

Bestelle dir ganz ohne Scharm ein „doggy bag“

Wenn du dein bestelltes Essen mal nicht aufessen kannst, besteht die Möglichkeit sich den Rest zum mitnehmen einpacken zu lassen. Du kannst ganz einfach den Kellner um eine „doggy bag“ bitten und schon wird dein Essen in eine Tüte eingepackt und du kannst dieses beispielsweise am nächsten Tag erneut essen.

Schaue dir immer  genau die Menukarten und die kleingedruckten Richtlinien an

Es ist gesetzlich vorgeschrieben, dass alle Restaurants draußen vor der Tür eine Menükarte stehen haben müssen. Wir empfehlen dir diese vorher immer gründlich zu lesen und zu gucken, ob folgende Richtlinie „discretionary service“ vorhanden ist. Diese Richtlinie besagt, dass die Restaurants das Trinkgeld bereits mit in die Rechnung einrechnen und der Preis deiner Rechnung somit auf 10 -12% steigt. Mehrere Restaurants profitieren auf diese Weise und machen die Rechnung teurer. Bitte beachte, dass es in England keine Pflicht ist Trinkgeld zu zahlen. Allerdings, wenn die Restaurants diese Regel in ihren Menus stehen haben, muss man diese bedingungslos akzeptieren.

Wir hoffen, dass dir dieser Artikel geholfen hat und du hilfreiche Tipps entnehmen konntest, welche du bei deinem nächsten Besuch oder deiner nächsten Englisch Sprachreise nach London anwenden kannst. Wenn du noch weitere hilfreiche Tipps und Tricks hast, mit denen man sinnvoll Geld sparen kann, teile uns diese gerne mit.

Kommentar verfassen.

"Ich hatte den besten Sommer meines Lebens!"

Marieke, Antibes